Akquise dokumentieren

Welche Systeme kann ich für Organisation und Nachverfolgung meiner Akquise nutzen?

Am sinnvollsten für alle Arten von organisisiertem Kundenkontakt sind sogenannte Customer-Relationship-Management-Systeme (CRM). Sie erlauben es, sowohl die Kundendaten, als auch die Kommunikation mit Ihren Gesprächpartnern (Telefonate, E-Mails, Treffen etc.) und den aktuellen Vetriebsstatus abzubilden.

Einerseits gibt es CRM-Systeme, die Sie auf Ihren eigenen Rechnern betreiben können. Hier existieren neben kommerziellen Klassikern wie cobra AdressPlus auch gute und kostenlose Opensource-Lösungen, z.B. SugarCRM und Vtiger. Allerdings erfordern Installation und Konfiguration solch umfangreicher Softwares oft erhebliches IT-Wissen.

Die einfache, wenn auch meist kostenpflichtige Alternative sind die im Internet direkt nutzbaren „SaaS-Lösungen“(steht für „Software as a Service“). Hier werden Ihre Daten in einem Rechenzentrum gespeichert und sind online von überall her abruf- und bearbeitbar. Vorteil: Solche Web-Lösungen bieten eigentlich immer einen kostenlosen Testzugang an. Zu den bekanntesten Anbietern gehören Salesforce, Sage CRM. Bitrix24 ist für kleine Unternehmen sogar kostenlos, die schon genannten SugarCRM und Vtiger bieten eine kostenpflichtige SaaS-Variante.

Es existieren unzählige weitere kleine Anbieter, die mit ihren schlanken Lösungen ggf. für kleine Unternehmen sogar besser geeignet sind. Bitte informieren Sie sich in Ihrem Netzwerk, mit welchen CRM-Systemen Andere gute Erfahrungen gemacht haben.

Können Sie sich mit solchen CRMs nicht anfreunden, legen Sie sich zumindest eine Tabelle an, in der Sie sich zu jedem Kunden Notizen machen. Es macht Sinn, wenn Sie sich die erhaltenen Informationen über notieren, um beim nächsten Gespräch gute Anknüpfungspunkte zu haben und den Gesprächsfaden wieder aufnehmen zu können. Legen Sie sich die aktiven Verbleibe auf Termin, damit Ihnen keine Akquisitionsmöglichkeit entwischt.

Tools