Monatsbudget

Das Monatsbudget ist der schnellste und einfachste Weg, sich einen Überblick über die eigene finanzielle Situation zu verschaffen. Es zeigt, wie viel Geld Ihre Selbständigkeit im Monatsdurchschnitt abwirft und ob dies ausreicht, um Ihr privates Leben zu bestreiten.

Hierzu erfassen Sie mit Hilfe unseres Werkzeugs Ihre durchschnittlichen unternehmerischen und privaten Ein- und Auszahlungen. Das Ergebnis zeigt, welcher finanzieller Spielraum besteht und Sie können z.B. in Verhandlungen mit Gläubigern gut einschätzen, welche Ratenzahlungen Sie realistischerweise anbieten können.

Aus Ihrem Monatsbudget können Sie später bei Bedarf, ganz einfach ein detaillierte monatsgenaue Liquiditätplanung erstellen.

Zurück zur Startseite

Anleitung

Legen Sie zunächst ein Monatsbudget an und öffnen sie es.

Drei Bereiche: Unternehmen, Privat, Ergebnis

Das Menü auf der linken Seite erlaubt Ihnen die Navigation zwischen den Bereichen Unternehmen, Privat und Ergebnis. Im Bereich Unternehmen erfassen Sie die unternehmensbedingten Einzahlungen (Umsätze, Sonstige) sowie Auszahlungen und erhalten den durchschnittlichen monatlichen Überschuss bzw. Defizit Ihres Unternehmens. Analog werden im Bereich Privat Ihre privaten Ein- und Auszahlungen erfasst. Sie erfahren, wieviel Geld Sie (eigentlich) monatlich mindestens aus Ihrem Unternehmen benötigen, um zu überleben. Als letztes werden im Bereich Ergebnis der unternehmerische und private Bereich gegenüber gestellt. Sie sehen, was unter dem Strich übrig bleibt.

Tipps zum Ausfüllen

Das Monatsbudget bildet einen typischen Monat ab, d.h. die erfassten monatlichen Ein- und Auszahlungen sollten auf den Durchschnittswerten der letzten Monate basieren. Hierzu nehmen Sie am besten Ihre betriebswirtschaftlichen Auswertungen der letzten Monate zur Hand. Alternativ können Sie auch Ihre Kontoauszüge (sowohl betrieblich als auch privat) oder andere Belege als Grundlage heranziehen. Notfalls schätzen Sie die Werte nach bestem Wissen ein.